Makrofotografie
mit Nahlinse

In diesem Artikel geht’s um das Thema Makrofotografie mit Nahlinsen. Im Speziellen mit der Nisi Nahlinse. Die Firma Nisi Österreich war so freundlich, mir ein ganzes Paket voller Linsen, Vorsätze, Filter und Filter Halter und alle möglichen Sachen zur Verfügung zu stellen. Eine Nahlinse könnte man auch quasi Makroobjektiv für Arme nennen.

 

Nisi Nahlinse Review

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

 

Nisi Nahlinse Rabatt

Besuche den NiSi Shop und nutze den Rabattcode “pixelcatcher”. Damit sparst du 7% beim Kauf.
Der Rabatt gilt für alle Produkt im Nisi Shop.

 

Aber so richtig arm kannst du nicht sein, wenn du dir eine Nahlinse für 130 Euro kaufst. Aber gegenüber einem richtigen Makroobjektiv sparst du natürlich einiges. Nicht nur finanziell sondern auch einiges an Geld. So schaffst du es mit einem relativ günstigen Preis jedes Objektiv, vorzugsweise aber auch ein Teleobjektiv in ein Makroobjektiv zu verwandeln. Natürlich ist es nicht ganz das Gleiche als wenn es ein Makroobjektiv wäre. Denn mit einem Makroobjektiv bist du manchmal doch ein bisschen flexibler. Aber trotzdem ist es eine sehr interessante Möglichkeit, um in die Makrofotografie einzusteigen.

Ich persönlich bin da auch immer relativ kritisch, was solche Objektiv Vorsätze angeht. Aber was man hier wirklich sagen kann und das merkst du schon, wenn du das Teil aus der Verpackung holst: Die Nisi Nahlinse ist unglaublich hochwertig verarbeitet. Nisi verspricht die typischen Problemchen und Abbildungsfehler, die solche nahe Linsen eben normalerweise haben nicht auftreten. Dazu gehören Vignettierung oder auch Aberration, also Farbverschiebungen. Aber das wollen wir mal selbst sehen. Deswegen war ich natürlich mit diesem guten Stück auch draußen und habe fotografiert. Hier möchte ich natürlich auch einige Bilder zeigen und von meinen Erfahrungen mit der Nisi Nahlinse berichten.

 

Übrigens, je länger die Brennweite, desto stärker die Vergrößerung beziehungsweise desto größer der Abbildungsmaßstab. Typischerweise erreichen die meisten Makroobjektive einen Abbildungsmaßstab von 1:1. Das bedeutet wenn etwas in Wirklichkeit ein Zentimeter groß ist , dann landet es auch in einen Zentimeter Größe auf dem Sensor. Das gleiche kannst du mit dieser Nahlinse auch erreichen. Allerdings musst du die Nahlinse dann auf ein Objektiv mit 200mm Brennweite schrauben.
Meine längste Brennweite sind 56 Millimeter. Das macht aber gar nichts. Trotzdem konnte ich mit diesem guten Stück am Fuji XF56 F1.2 richtig richtig schöne Bilder machen. Und die Bilder schauen wir uns jetzt mal zusammen an.

 

Makrofotografie mit Nahlinse
Keine Chromatische Aberration und das trotz Offenblende und starken Kontrasten. Das spricht wirklich für die Qualität dieser Nahlinse. Diese Blüten, die du hier siehst, sie sind nur wenige Millimeter breit. Es sind also wirklich sehr kleine Bereiche, die wir hier sehen und die Tiefenschärfe ist natürlich sehr gering, aber die Schärfe an sich, da, wo sie sein soll, ist definitiv da. Und auf einem sehr hohen Niveau. Und man hätte natürlich noch ein bisschen Abblenden können, wenn man mehr Tiefenschärfe möchte. Aber mir gefällt es hier natürlich auch, den Betrachter zu lenken.

 

Makrofotografie mit Nahlinse

Makrofotografie mit Nahlinse

Makrofotografie mit Nahlinse

Makrofotografie mit Nahlinse

Makrofotografie mit Nahlinse

Makrofotografie mit Nahlinse

Makrofotografie mit Nahlinse

Makrofotografie mit Nahlinse

Makrofotografie mit Nahlinse

 

Nisi Nahlinse Rabatt

Besuche den NiSi Shop und nutze den Rabattcode “pixelcatcher”. Damit sparst du 7% beim Kauf.
Der Rabatt gilt für alle Produkt im Nisi Shop.

 

Nisi Nahlinse Fazit

Also Zeit für ein kleines Fazit. Ich persönlich bin sehr begeistert von dieser Nahlinse. Ich denke, dass das ganze Preis/-Leistungsmäßig wirklich sehr, sehr interessant ist. 130€ für diese Nahlinse sind meiner Meinung nach gut investiertes Geld.
Du brauchst wenig Platz und weniger Gewicht als ein richtiges Makroobjektiv. Gerade für jemanden wie mich, der nur ab und zu mal Makro Fotografie macht ist das eigentlich perfekt.

Ein kleiner Nachteil ist, dass du einen begrenzten Fokusbereich bekommst. Mit aufgeschraubter Nahlinse kannst du nicht mehr in die Ferne fokussieren. Aber naja, es ist nicht unbedingt ein Nachteil, finde ich, denn du setzt die Nahlinse ja auf das Objektiv, um Makrofotografie zu machen. Aber, was man aber eben wissen muss, denn mit einem normalen Makroobjektiv kannst du sowohl nah ran als auch in die Ferne fokussieren. Aber der Name sagt es ja eigentlich schon: NAHLINSE nicht FERNLINSE.
Das war aber der einzige Nachteil, den ich hier feststellen konnte. Die Bilder sind unglaublich scharf. Diese Nahlinse macht richtig Spaß, und ich kann sie uneingeschränkt weiterempfehlen.

Was sagst du zum Thema Nahlinse? Bevorzugst du ein richtiges Makroobjektiv, oder könnte das für dich ein interessanter Einstieg in die Makrofotografie sein? Welche Erfahrungen hast du bisher gemacht mit Nahlinsen? Und was hältst du von Linsen mit Spätzle?







Leave a reply


Schreibe einen Kommentar



Aktion: 20% Rabatt auf alles
Code: gib20prozent zum Shop